Kostüme – Kimono – Kleider

Die Sinnlichkeit von Stoffen, der Zauber von Verhüllung, die Eleganz von Seide und das Geheimnisvolle von Kimono, Ethno-Kleidung und Theaterkostümen haben mich motiviert, diesen Blog ins Netz zu stellen.

header_blog
Eine Kundin betrachtet am Modell meinen Kimono-Entwurf aus japanischem Goldbrokat in Kombination mit indischer Douppion-Seide. Foto: M. Pyka

Meine Geschichte

Angefangen hat alles mit der Herstellung von Kostümen für die Theaterarbeit von Wolfgang Keuter vor über 35 Jahren. Die Zusammenarbeit ist geblieben und wird bis heute im TheaterLabor TraumGesicht umgesetzt. In ihr werden Figuren und Handlungen mit einem Ensemble entwickelt. Mysteriöse Figuren, Wesen aus anderen Welten begegnen auf der Bühne Alltagsfiguren. Als Vorlagen dienen alte japanische Theaterstücke ebenso wie zeitgenössische aus dem absurden Theater. Diese spezielle Theaterarbeit mit der Methode Slow Acting liegt mir sehr am Herzen.

Aus den Theaterkostümen hat sich Design Gianni Sarto, speziell für Kimono und Kleidung nach ethnologischen Vorlagen, entwickelt. Unter dieser Bezeichnung entwerfe ich seit über 30 Jahren mit unterschiedlichen Stoffen. Immer achte ich auf beste Qualität und Verarbeitung. Ich liebe es geradezu, mit kleinen Feinheiten und eleganten Überraschungen, z. B. Paspelierungen, klare Kontraste oder auch unvergleichliche Farbkombinationen zu kreieren.

Vielleicht haben Sie Freude daran, meinem Blog zu folgen, dann haben Sie die Möglichkeit, ihn zu abonnieren. Klicken Sie hierzu nur auf den roten Button „Jetzt folgen“.

Das Beste kommt zum Schloss

Pünktlich zum Wochenende war er fertig – ein neuer Kimono für Harper & Fields, entworfen von mir. Es gab auch nur eine angemessene Location, um ihn der Öffentlichkeit zu präsentieren – natürlich auf Schloss Hugenpoet.

Für mich war es in dieser persönlichen Atmosphäre eine wunderbare Gelegenheit, um die vielen langjährigen Freunde und neuen Persönlichkeiten zu treffen. Jörg Messerschmidt hieß die Gäste mit seiner Präsentation von Harper & Fields und Kimonos im DESIGN GIANNI SARTO gleich im Innenhof willkommen.

Vier Tage öffnete das sympathische Team des Schlosshotels für die Parktage die geschichtsträchtigen Tore. Vom Entree bis weit in den Park hinein präsentierte eine pittoresque Zeltstadt die Spezialitäten sowie Luxus aus der Region und machten vor allem die vielen Sonnenstunden zur reinsten Entdeckungsreise. Besondere Details schufen eine ganz eigene Atmosphäre: Überall auf dem Gelände standen Oldtimer und Fahrzeuge aller großen Marken, was mich sofort an „einen stilvollen Ausflug in die Natur“ erinnerte. Und natürlich gab es an jeder Ecke feine Entdeckungen neben den kulinarischen Schmankerln aus der Schlossküche.

Drei Kimono-Modelle setzten vor der mittelalterlichen Kulisse unübersehbare Farbakzente und luden die Besucher von Harper & Fields ein, sie zu bestaunen und zu befühlen. Besonders der neue Kimono fügte sich wunderbar in die wunderschöne, klassische Lounge ein, die Jörg für seine Gäste zum Relaxen und persönlichen Kennenlernen geschaffen hatte. Mir persönlich war es ein Vergnügen, mit der charmanten Designerin und Fachfrau Burcu Ersoy sowie allen Besuchern ausgelassen über Mode, Stil und die schönen Dinge des Lebens zu sprechen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die ich persönlich treffen konnte und  für die tollen Gespräche! Ich hoffe, wir schließen bald wieder daran an und freue mich, von Ihren Erlebnissen zu hören.

b59446_82589303a7ba4f7897f18ff531141413-jpg

Frei nach dem Motto „das Beste kommt zum Schloss“ war es ein herrlicher Beginn der Sommersaison. Wer sich die Kimonos im DESIGN GIANNI SARTO noch einmal in entspannter Atmosphäre ansehen will, der hat hier die Gelegenheit, zu träumen. An Dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an Fotograf Peter Kallwitz für seine besonderen Fotos.

Sie können natürlich jederzeit mit mir oder Jörg Messerschmidt von Harper & Fields Kontakt treten, und sich ganz individuell zu Ihren stilechten Frühlings- oder Sommerkimonos beraten lassen.

Fotos: M.Pyka

Besondere Eindrücke auf den Hugenpoeter Parktagen

Wie bei einem schönen Bild wirken Motive am besten vor eindrucksvoller Kulisse. Nur ein paar Kilometer von mir entfernt, in Essen-Kettwig, liegt das Schlosshotel Hugenpoet. Das malerische Schloss und der Park haben mich schon seit meinem ersten Besuch verzaubert.

b59446_32b2858a05144950abf4f27f78e36cec-jpg

Gerne lasse ich mich dort immer wieder in der poetischen Landschaft zum Träumen verführen und von den wirklich exzellenten Cocktails der Schlossbar.

Heute will ich Sie einladen, mich dabei zu begleiten. Sie werden garantiert inspiriert, denn wer dieses Jahr zu den Parktagen durch den Schlosspark Hugenpoet flaniert, genießt nicht nur die traumhafte Atmosphäre, sondern auch ganz besondere Motive:

Jörg Messerschmidt von Harper & Fields präsentiert vor Ort Kimonos im DESIGN GIANNI SARTO. Vom 30. April bis 03. Mai 2015 berät er Sie zu stilvoller Maßkonfektion britischer Tradition genauso wie zu meinen exklusiven asiatischen Gewändern.

Ausstellung: Schönes zu sehen und zu erleben

Sehr gerne flaniere ich an sonnigen Tagen gemütlich durch die Altstadt Düsseldorfs. Das Ladengeschäft NovaOptik auf der Hohe Straße hat mir auf Anhieb gefallen. Die klare, minimal stilisierte Einrichtung und Gestaltung sowie die großen weißen Flächen erinnerten mich mehr an ein Atelier als an ein Fachgeschäft. Die Räume laden auf moderne Art dazu ein, besondere Akzente wahrzunehmen.
b59446_42ee00405a494eee8c3e28eb7a759ea5.jpg.png
Baumwoll-Kimono bei NovaOptik in der Düsseldorfer Altstadt. Foto: M. Pyka

Ein Raum in Düsseldorf. Ein Kimono. Eine Erfahrung.

Akzente machen auch der charmante Service und die Brillen von Jean-Christian Restoueix aus, und so kam ich mit ihm ins Gespräch. Wir entdeckten viele Gemeinsamkeiten, denn sowohl die hochwertige Verarbeitung sorgfältig ausgesuchter Brillenmodelle internationaler Designer als auch die individuelle Beratung sind für uns beide wichtig – auch wenn wir höchst unterschiedliche Mode entwerfen. Wir unterhielten uns darüber, womit man Kunden, die das erste Mal durch ihre neue Brille sehen, den Anblick verschönern könnte. Ich lud ihn ein, sich einen Kimono aus meiner Kollektion anzusehen und sofort schuf er den Platz für ein Ausstellungsstück.

Wir entschieden uns gemeinsam für ein unifarbenes Modell in blauer und grauer, von Hand gewebter Baumwolle. Der Kimono ist eine ideale Erfahrung im Ausstellungsraum. Seine ruhige Ausstrahlung empfängt die Kunden, die das Fachgeschäft betreten. So können die Besucher den edlen Stoff nicht nur fühlen, sondern von weitem genauso wie im Detail begutachten, wenn sie ihre neue Brille testen.

Ich halte wenige Einzelstücke in meiner Muster-Kollektion, daher freut es mich umso mehr, dass ich einem spontanen und charmanten Kooperationspartner hier in Düsseldorf begegnet bin, der einlädt, Schönes neu zu entdecken.

Schauen Sie gerne vorbei:

Einzelausstellung: Kimono im DESIGN GIANNI SARTO bei

NovaOptik Düsseldorf
Jean-Christian Restoueix
Hohe Straße 48
40213 Düsseldorf
Homepage: www.novaoptic.de
Telefon 0211 – 37 27 77

Blütenzweige

Optimismus – zarte florale Muster bringen Lebensfreude, um die schönste Jahreszeit zu begrüßen

b59446_bef83f425c0c48cda984c16e91a8ecc0Als ich den Stoff mit den Blütenzweigen von Marimekko sah, war es für mich Liebe auf den ersten Blick. Die Klarheit und die Ruhe der weißen Fläche durchbricht ein kleines, ganz natürliches Spektakel lebendiger Kraft. Unter verschneiter Landschaft räkeln sich zarte Zweige, deren Knospen uns die Farben des Lebens schenken.

Stellen Sie sich dieses Dessin als Kimono vor. Ich empfehle diesen Baumwolldruck in Kombination mit den beiden Farbtönen in Douppion-Seide. Paspeln an den Ärmeln und um den Kragen setzen einen lebendigen Kontrast. Vielleicht wäre auch eine Schulterpasse eine optische Erweiterung des Blütenzweiges?

Foto: G. Sarto